Press

Press Releases 2017

Aufbruch in ein neues Zeitalter der digitalisierten Kleidung: Das Wear It Festival in Berlin am 8. und 9. Juni 2017

Wie sieht die Zukunft einer digitalen Mode aus?
Wie kann uns Technologie am Körper im Arbeitsumfeld unterstützen?
Wie kommen Designer und Technologen bei der Produktentwicklung zusammen?

Auf dem Wear It Festival mit rund 400 Besuchern, 40 Rednern und 30 ausstellenden Unternehmen, Startups und Designern haben weltweit renommierte Experten aus dem Bereich Wearable Tech Antworten auf die brennendsten Fragen der Szene diskutiert. Der Bedarf hiernach ist gross, denn der Markt boomt:  In 2016 wurden weltweit mehr als 102 Mio. Wearables verkauft und schon 2020 soll diese Zahl auf 220 Mio. steigen.

In Vorträgen, Diskussionsrunden und Workshops trafen dabei Designer, Technologen, Forscher, Unternehmen und Startups in einer bisher einzigartigen Konstellation zusammen, um gemeinsam an neuen Produkten zu arbeiten.

Im Ausstellungsbereich konnte der Besucher hautnah die neuesten Trends und Möglichkeiten im Bereich der Wearables und FashionTech erleben. Die Aussteller präsentierten die aktuellsten Innovationen und Prototypen – vom intelligenten Feuerwehranzug über den Rucksack, der bei Diebstahl Alarm schaltet bis hin zum neuesten Lichttextil.

Ein besonderes Highlight war die Eröffnung der Innovationsplattform „Wear It Hub“, welche als Netzwerk zwischen  Forschung, Produktion und Vermarktung die Entwicklung neuer Wearables vorantreibt. Die Plattform ist Teil der Innovationsforen Mittelstand und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt.

Die globale Wearables Szene trifft sich in Berlin

Auswahl an Highlights vom Festival:

Im Panel „The fusion of fashion and tech“ diskutierten Größen der Fashiontech Szene wie Billie Whitehouse (WearableX, USA), Francesca Rosella (CuteCircuit, UK) und Wolfgang Mildner (MSWtech, Deutschland) über die Zukunft der Branche. Dabei sind sich Francesca Rosella und Ryan Genz von CuteCircuit einig, dass uns schon in naher Zukunft Technologien in Kleidung selbstverständlich umgeben werden. Billie Whitehouse präsentierte darüber hinaus das erste Mal in Berlin ihre smarten Fashiontech Yoga Leggings.

Der renommierte Fashiontech Experte  Matthew Drinkwater (Fashion Innovation Agency am London College of Fashion, UK) erklärte die internationale Modeszene für tot. In seinem Vortrag  skizzierte er, wie die Industrie durch den Einsatz von Technologien beim Shopping (VR)  oder mittels smarter Mode gerettet werden kann. Konferenzen wie das Wear It Festival sieht Matthew Drinkwater als essentiell an, um die Lücke zwischen Fashion und Tech zu schließen. Er betonte, dass wir zukünftig mehr und mehr Kollaborationen von Designern und Technologen sehen werden, die zu neuen Produkten führen werden.

Der niederländische Designer Borre Akkersdijk verwandelt Kleidung in multimediale Interfaces. In seinem Vortrag gab er dem Publikum direkte Einblicke, wie mittels tragbarer Technologien interaktive Brücken zwischen Marken und Konsumenten aufgebaut werden können. Beispielsweise entwickelte er im Auftrag von  Red Bull Sensor-Armbänder, welche die Bewegungen der Gäste eines exklusiven Happenings durch die Nacht aufgezeichneten. Aus den generierten Daten wurden noch in derselben Nacht personalisierte Schals hergestellt, welche den Gästen als Erinnerung übergeben wurden.

Amanda Parkes ist Chief Innovation Officer des “Fashion Tech Lab” in New York und rief  die nächste Mode Revolution aus. In der sogenannten Biofashion werden organische Sensoren und nachhaltige Materialien wie Orangenschalen für umweltfreundliche Hightech Fashion genutzt. Das gerade gegründeten Fashion Tech Lab hat mit seinen 50 Millionen Dollar Investmentkapital für internationales Aufsehen gesorgt.

Dr. Patrick Kramer stieß mit der Frage “How digital do you want to be?“ eine Diskussion um wearables unter der Haut  an. Dazu implantierte er live auf der Bühne einen Mikrochip  in die linke Hand des Veranstalters Thomas Gnahm. Diesem Beispiel folgten später zahlreiche Besucher, welche sich von nun an als “Cyborgs” bezeichnen dürfen.

 

Die Veranstalter werden mit der Innovationsplattform “Wear It Hub” die Szene weiter professionalisieren und schon im nächsten Jahr beim Wear It Festival 2018 eigene neue Produkte präsentieren.

 

Zitate

„Designers should write the future, not engineers“
Billie Whitehose (Designer, Founder & CEO WearableX )

“Fashion is in crisis”
Matthew Drinkwater (Fashion Innovation Agency am London College of Fashion, UK)

“Das nächste Iphone wird eine Lifestylejacke”
Thomas Gnahm (Gründer Wear It Berlin)

Pressemitteilung als Word Dokument herunterladen

Departure into a new era of digitalized clothes: Wear It Festival in Berlin on June 8 and 9, 2017

What does the future of digital fashion look like?
How can technology on our body support our work environment? 
How do designers and technologists get together during the product development phase?

At Wear It Festival, with around 400 attendees, 40 speakers and 30 exhibiting companies, startups and designers, renowned global experts in wearable tech discussed the relevant questions of the industry. The demand is great due to a booming market: In 2016 more than 102 million wearables were sold and in 2020 the amount is supposed to reach up to 220 million.

In a unique constellation designers, technologists, researchers, companies and startups got together to work on new products and ideas within talks, panel discussions and workshops. 

Within the exhibition space the attendees got to experience the newest trends and possibilities in the wearable and fashion tech industry. Exhibitors presented the latest innovations and prototypes – from an intelligent firefighter suit through a backpack alarming you in case of theft to the newest light textile.

A special highlight was the opening of the innovation platform „Wear It Hub“ which is a network impelling the development of new wearables connecting the research, production and marketing process. The platform is part of Innovationsforen Mittelstand and funded by the Federal Ministry of Education and Research.

The global wearable scene meets in Berlin

Selection of some highlights at the festival:

As part of the panel discussion „The fusion of fashion und tech“ well-known fashion tech experts like Billie Whitehouse (WearableX, USA), Francesca Rosella (CuteCircuit, UK) and Wolfgang Mildner (MSWtech, Germany) discussed the future of the industry. Thereby, Francesca Rosella and Ryan Genz from CuteCircuit agreed on the fact that technology within clothing will seem like a normal every day part of our lives in the near future. For the first time Billie Whitehouse presented WearableX‘ smart fashion tech yoga leggings in Berlin.

Prestigious fashion tech expert Matthew Drinkwater (Fashion Innovation Agency at London College of Fashion, UK) presumed the international fashion scene dead. Within his keynote speech he outlined how the industry could be saved by implementing technology during shopping (VR) or in terms of selling smart clothes. Matthew Drinkwater believes conferences like the Wear It Festival are essential to close the gap between fashion and tech. Emphasizing that we will see more and more collaborations between designers and technologists who are going to lead to new products.

The dutch designer Borre Akkersdijk transforms clothes into multimedia interfaces. He gave direct insights on how to build interactive bridges between brands and consumers with the help of wearable technology. One example was his collaboration with Red Bull: Borre developed sensor wristbands which traced all movements of all guests at an exclusive happening throughout the night. The generated data was made into personalized scarfs that were given to the guests right away.

Amanda Parkes, Chief Innovation Officer at “Fashion Tech Lab” in New York, called out the next fashion revolution. The so called bio fashion sector uses organic sensors and sustainable material such as orange peel for eco-friendly high-tech fashion. With 50 million dollar investment capital the newly founded fashion tech lab has made a great stir internationally.

With the question “How digital do you want to be?“ Dr. Patrick Kramer initiated a discussion about wearables underneath the skin. Therefore, live on stage he implanted a microchip in the left hand of the Wear It Festival organizer Thomas Gnahm. To follow the lead other attendees got their implant during the event after the talk and hence may call themselves „cyborgs“.

The organizers are going to further professionalize the industry with their innovation platform “Wear It Hub” and are planning on presenting their own products at Wear It Festival 2018.

Quotes

„Designers should write the future, not engineers“ 
Billie Whitehose (Designer, Founder & CEO WearableX )

“Fashion is in crisis” 
Matthew Drinkwater (Fashion Innovation Agency at London College of Fashion, UK)

“The next iPhone is going to be a lifestyle jacket”
Thomas Gnahm (Founder Wear It Berlin)

Downlaod full Press Release as a Word document


Wear It Festival short infos

What: The Wearable Conference – Collaboration & Disruption
When: June 8 and 9, 2017

Venue: Kulturbrauerei Berlin, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin

Organizer: Wear It Berlin UG

Press Contact
Thomas Gnahm
Mail: press@wearit-berlin.com
Mobile: +49 176 239 47 268

 

Media Voices

Deutsche Welle Business

Facebook Video

 

Fashion Tech

Is it a jumper or a keyboard? The lines between fashion and tech were intentionally blurred at the Wear It Berlin Festival. ??

Posted by DW Business on Dienstag, 13. Juni 2017
Fashion meets Technology: A Cyborg Future?

Polina Garaev from i24NEWS English attended Wear It Festival and talked with Thomas Gnahm (Wear It Berlin), Yael Kochman (Fashion&Tech Innovation Centre) and biohacker Dr. Patrick Kramer (Digiwell - Upgrading people) about the fashion tech industry. Enjoy!

Posted by Wear It Berlin on Dienstag, 20. Juni 2017

WIRED Magazine

„Dass Technologie die Haut durchbricht, ist ein No-Brainer“
https://www.wired.de/collection/tech/digiwell-gruender-patrick-kramer-interview-bodyhacking-nfc-rfid-implantat-chip

Berliner Zeitung

Nummer 138, 16. Juni 2017

Download PDF

Gründermetropole

APPLYCON PRÄSENTIERT EIN PERSONENSCHUTZSYSTEM FÜR FEUERWEHRMÄNNER AUF DER WEAR IT
http://gruendermetropole-berlin.de/applycon-praesentiert-ein-personenschutzsystems-fuer-feuerwehrmaenner-auf-der-wear-it#

Dzone

IoT, Wearables, and Fashiontech at WearIt Berlin
https://dzone.com/articles/iot-wearables-and-fashiontech-and-wearit-berlin

Usbek & Rica

Berlin, capitale de la mode du futur ?

https://usbeketrica.com/article/berlin-capitale-de-la-mode-du-futur

Pressemitteilung

Pressemitteilung | 24. Mai 2017 (Click)

Wear It Festival – Presserundgang

Wear It Berlin präsentiert am 8. und 9. Juni 2017 das Wear It Festival in der Kulturbrauerei Berlin. Die Eröffnung findet am Donnerstag, den 8. Juni 2017, um 9.30 Uhr in der Kulturbrauerei Berlin in der Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, statt.

Der Presserundgang wird am 8. Juni 2017, um 10.30 Uhr in der Kutlurbrauerei Berlin stattfinden. Anmeldung / Interviewanfragen bitte an: presse@wearit-berlin.com

Am 8. und 9. Juni treffen sich auf der Wearable Konferenz Technologen, Entrepreneure, Designer, Unternehmen, Investoren, Wissenschaftler und Medienvertreter aus der ganzen Welt und präsentieren die spannendsten Innovationen im Bereich Wearables. Die Konferenz geht über die Grenzen von Smartwatches hinaus und animiert seine Besucher durch Kollaboration und Disruption zu neuen Produktideen.

Das Festivalpogramm besteht aus internationalen Talks, Startup-Pitches, einer Ausstellung, Workshops und Performances.

In Paneldiskussionen und Roundtable Sessions werden unter Leitung von Experten die Grenzen technischer Visionen erörtert. Die eingeladenen Redner haben jahrelange Erfahrung und geben sowohl Eindrücke als auch zukunftsweisende Ideen. Unter anderem dabei sind CuteCircuit (UK), Matthew Drinkwater (UK), Billie Whitehouse (USA) und Borre Akkersdijk (Niederlande).

Der Biohacker Dr. Patrick Kramer wird auf dem Wear It Festival über „Digital Transformation 2.0 – the Human Body“ sprechen und auf Wunsch Implantationen an den Besuchern durchführen.

Die etablierte Berliner Fashiontech-Designerin Lina Wassong wird im Rahmen des Festivals einen Workshop halten und den Teilnehmern zeigen, wie sich Mode und Technologie auf einfache Weise verbinden lassen.

In der Ausstellung des Wear It Festivals ermöglichen experimentelle und ernstzunehmende Innovationen den Besuchern einen Überblick in aktuellste Technologien – vom Diebstahl alarmierenden Rucksack über die Unterhose, die vor äußeren Strahlungen schützt bis hin zu den neuesten Smart Textiles.

Ein Highlight des Festivals ist der Startschuss für das Wear It Hub, der am Abend des 8. Juni in einer feierlichen Eröffnung gegeben wird. Das Innovationsnetzwerk wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und stellt die bisher fehlende Plattform dar, um die Mode-, Technologie- und Lifestyleindustrie miteinander zu verknüpfen. Der ideale Anlass, um mit Akteuren aus Politik, Wissenschaft und Industrie zu netzwerken und dabei einen Drink zu genießen.

Press about previous events

TV report by AFP: HERE

Adafruit HERE

Heise HERE

RBB Online HERE

Deutschlandradio-Kultur HERE

Deutschlandfunk HERE

Further articles, audios, videos, etc. HERE

Download the full program

Twitter